Figuranalyse

Beauty-Score und Beauty-Quotient geben an, wie attraktiv eine Figur ist. Die Figuranalyse hingegen bringt ans Licht, warum eine Figur attraktiv bzw. nicht attraktiv ist. Sie erhalten damit ein detailliertes Feedback über mögliche "Problemzonen".

Durch die Figuranalyse erfahren Sie,

  • wie "normal" Ihre einzelnen Körpermaße sind, indem Ihre Maße mit den Maßen normaler Frauen verglichen werden, und
  • wie nahe Sie an den typischen Maßen von hochattraktiven Frauen sind, nämlich Top-Models bzw. Miss-Germany-Finalistinnen.

Das alles ist leicht verständlich durch eine Art "Ampelsystem" dargestellt. Anhand der verschiedenen Farben (von Grün bis Rot) erkennen Sie auf einen Blick, wie hoch oder gering eine Übereinstimmung mit den Maßen einer Vergleichsgruppe ist.

Diese Analyse beruht auf denselben Messdaten Ihrer Figur, die auch zur Berechnung Ihres Attraktivitätswerts und Beauty-Quotienten verwendet werden. Das Verfahren ist

  • absolut objektiv, da der Test durch den Computer erfolgt ist und nicht von einer bestimmten Person abhängt, die die Analyse vornimmt,
  • hoch präzise, da eine Vermessung eines Figurfotos mit großer Genauigkeit möglich ist und die Ermittlung von Unterschieden zu Vergleichsgruppen mathematisch berechnet wird, und
  • sehr aussagekräftig, da als Kriterium für Attraktivität die (empirisch ermittelten) Maße von hochattraktiven Frauenfiguren verwendet werden, nämlich Top-Models und Miss-Germany-Finalistinnen.

So kann die Figuranalyse helfen, die eigene Figur richtig einzuschätzen und falsche Einstellungen zu beseitigen, nämlich

  • die eigene Figur differenzierter wahrzunehmen, anstatt alles nur auf der Dimension "schlank - dick" zu beurteilen,
  • die wahren Gründe für ein unvorteilhaftes Aussehen zu erkennen und
  • die positiven attraktivitätserhöhenden Aspekte ebenfalls bewusst wahrzunehmen, anstatt sich immer nur zu fragen, was an der eigenen Figur nicht stimmt.

 Lesen Sie unter Figuranalyse - Hintergrund,

  Hintergrundinformationen zur Figuranalyse